Innerstädtischer Hochhaus-Rückbau Köln
Bayer-Hochhaus W1

Innerstädtischer Hochhaus-Rückbau in Köln

Kern-Leistungsmerkmale von Harzheim:

  • Kombination von gestaffelten Abbruchmethoden, abhängig von der Bauwerkshöhe
  • Minimierung der Belastung des Umfeldes durch Einsatz weitestgehend emissionsarmer Verfahren im Schutz einer abgeplanten Einrüstung
  • Segmentierung durch Sägeschnitte, Abheben der Segmente mit Teleskopkran
  • Ausnutzung von Bauwerksgeometrie und Tragverhalten zur Vermeidung kosten- und zeitaufwändiger Abstütz-Maßnahmen
  • Bodenvermörtelung (HGT) zur Herstellung der Tragfähigkeit der Kranaufstellfläche
  • Aufstellung einer ca. 8 m hohen mobilen Schutzwand zum Schutz des öffentlichen Verkehrs beim Pressschneiden durch Hydraulikbagger mit hochreichender  Abbruchausrüstung

Herausforderungen:

  • Sensibles Umfeld durch vorausgegangenes Großschadensereignis in nächster Umgebung (Einsturz Stadtarchiv)
  • Sicherheitsbedarf des öffentlichen Verkehrs auf innerstädtischer Hauptverkehrsachse
  • Emissionsvermeidung

Leistungsbeschreibung:

Eckdaten
Grundfläche: 36,00 m x 14,20 m
Anzahl Stockwerke: 13
Höhe: ca. 50 m
ca. 25.000 m³ umbauter Raum
ca. 9.000 t feste Abbruchmasse Beton
 
Abbruchverfahren
Stockwerk 13 - 8:
Krandemontage von Teilsegmenten bis ca. 23 t Einzelgewicht
Trennung durch Betonsägen
 
Stockwerk 7 - 4:
Kombinierter Abbruch durch Longfrontbagger und Kleingeräte
 
Stockwerk 4 - 1:
Abbruch mit firmeneigenem Spezialbagger
mit hochreichender Abbruchausrüstung

Auf einen Blick

  • 25.000 m3 umbauter Raum
  • 13 Stockwerke
  • 50 m Höhe