Innerstädtischer Rückbau Neugestaltung Dom Köln
Bayer-Hochhaus W1

Innerstädtischer Abbruch Neugestaltung Dom Köln

Kern-Leistungsmerkmale von Harzheim:

  • Teilabbrucharbeiten Domplattform an direkt angrenzenden sensibelsten Bauwerken (Kölner Dom, Museum Ludwig , Philharmonie und Hauptbahnhof)
  • ingenieurtechnische Planungen und Auswahl optimaler Abbruchtechnologien je Bauabschnitt
  • Demontage von Stahlkonstruktionen am angrenzenden Kölner Bahnhof
  • Teilabbruch von Tunneldecken und -Pfeilern
  • Rückbau von statisch fragilen Sonderkonstruktionen
  • Arbeitsschutzmaßnahmen zur Verkehrssicherung
  • gestaffelter Baugrube mit Böschungssicherung durch rückwärtige Verankerungen und Spritzbeton

Herausforderungen:

  • Garantie des Bestandsschutzes
  • optimale Planung und Taktung der Arbeiten, welche in vier Teilbauabschnitten durchgeführt wurden und direkt in einem stark frequentierten Bereich des öffentlichen Individualverkehrs lagen
  • hoher Kommunikationsbedarf bei den Prozessbeteiligten
  • Teilabbruch von Stahlbetonbauwerken in Kombination mit Ortbeton / -Fertigteilen
  • Teilabbruch Bauwerksteilen unter Erhalt von Bewährung für spätere Neubebauung

Leistungsbeschreibung (Auszug):

  • Abbruch von ca. 5.000 t unterschiedlichster Stahl- und Ortbetonkonstruktionen  bei Bauwerksteilerhaltung
  • 2.800 m³ Bodenaushub für Baugrube mit Böschungssicherung
  • Rückbau von Bodenplatten und Fundamenten
  • Teilabbruch  von Spannbeton-Decken und Stahlbeton-Stützen
  • Errichtung einer Verkehrs-Schutzwand Verkehrslenkung

Auf einen Blick

  • 5.000 t Abbruchmaterial
  • 2.800 m3 Aushub